Kontakt Sekretariat
 
Alice Barbaric
 
Tel. 0761/203-2003
Fax 0761/203-2040

 

 

 

 

 

« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

           Podcast

Uni-Logo

Literatur und Lesungen

Nachwuchskonferenz Literaturkontakte: Texte · Kulturen · Märkte | Literaturbüro Freiburg und Deutsches Seminar der Universität Freiburg in Kooperation mit dem Studium generale

Freitag
14.07.17
19.00 Uhr
Literaturbüro Freiburg, Urachstr. 40

Podiumsdiskussion:
Mediengeprägtes Erzählen im Zeichen der Globalisierung

 

Literatur reagiert in Zeiten der Globalisierung und der interkulturellen Vernetzung auf Ereignisse von weltweiter Relevanz. Wie ein feiner Seismograph nimmt sie das wahr, was in der Welt vor sich geht, oder besser: nimmt das wahr, was durch die Medien vermittelt wird, und konstruiert daraus ein eigenes Narrativ. Die enorme literarische Produktion in unterschiedlichsten Sprachen im Zuge der Terroranschläge des 11. Septembers 2001 zeugt von dem Interesse der Literatur an globalen Ereignissen und ihrer Fähigkeit, diese zu verarbeiten. Doch angesichts schnellerer oder neuerer und vor allem unmittelbarerer Medien wie der Tageszeitung oder des Blogs ist nach der spezifischen Rolle der Literatur innerhalb eines solchen Medienspektrums zu fragen. Denn wo in der Literatur eine Augenzeugenschaft nur fingiert werden kann, vertreten Journalisten oder Blogger ganz andere Formen der Autorschaft und Erfahrungsvermittlung.
Die Podiumsdiskussion ist Teil der Nachwuchskonferenz „Literaturkontakte: Texte · Kulturen · Märkte“, die am 14. und 15. Juli 2017 in den Räumen des Literaturbüros Freiburg stattfindet. Sie thematisiert einen wichtigen Schwerpunkt der Konferenz: den Kontakt zwischen Text und Wirklichkeit. Diskutiert werden hochaktuelle Fragen: Wie verarbeiten Literatur und neuere Medienformen wie Blogs globale Ereignisse? Welche Narrative konstruieren sie jeweils und wie gestaltet sich das Verhältnis zwischen diesen Schreibformen? Schließlich: Was kann eine literarische Verarbeitung heute leisten und wie prägt sie unser Verständnis von globalen Ereignissen?

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Podiumsdiskussion stehen zur Zeit noch nicht endgültig fest. Aktuelle Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Konferenz:
https://literaturkontakte.jimdo.com


Hier finden Sie den Flyer als PDF zum Download.
 

Eintritt (Abendkasse) € 5,- | ermäßigt (Studierende) € 3,-


 

Benutzerspezifische Werkzeuge