Kontakt Sekretariat
 
Alice Barbaric
 
Tel. 0761/203-2003
Fax 0761/203-2040

 

 

 

 

 

« Januar 2018 »
Januar
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

           Podcast

Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Colloquium politicum Vortragsreihen BLICKPUNKT USA – TEIL 2: Law and (Dis-)Order in Contemporary America – Aktuelle Perspektiven auf das Recht der USA
Artikelaktionen

BLICKPUNKT USA – TEIL 2: Law and (Dis-)Order in Contemporary America – Aktuelle Perspektiven auf das Recht der USA

In Zusammenarbeit mit dem Carl-Schurz-Haus/Deutsch-Amerikanisches Institut e. V. und der Landeszentrale für politische Bildung Freiburg

Der US-amerikanische Präsidentschaftswahlkampf 2016 und die nachfolgenden Erfahrungen mit der Politik Donald Trumps, den Methoden ihrer Durchsetzung und ihrer populistischen Kommunikation – immer wieder in rüder Konfrontation mit den etablierten Medien – hält bis heute Befürchtungen virulent, die Präsidentschaft Trumps könne die Machtbalance der verfassungsmäßigen Ordnung der USA und die von vielen schon – nicht zuletzt durch die sich vertiefende Kluft zwischen Arm und Reich – als geschwächt angesehene Herrschaft des Rechts gefährden. Die Vorträge dieser Reihe werden den aktuellen Status des Rechts, seine verbliebenen Stärken und seine Schwächen in exemplarischen Bereichen von Exekutive und Judikative untersuchen.  

 

Montag
30.10.17
20 Uhr c. t.
HS 1098, KG I     
Prof. Dr. Kirk Junker
(Lehrstuhl für amerikanisches Recht an der Universität zu Köln) 
Stammesführer, Geschäftsmann oder Präsident? Die juristischen Aspekte der Präsidentschaft Trump
  
Montag
06.11.17
20 Uhr c. t.
HS 1199, KG I
Prof. Dr. Michael Dreyer
(Institut für Politikwissenschaft der Universität Jena) 
Der Supreme Court – Garant der Verfassung oder Hochburg richterlichen Aktivismus? 
  
Dienstag
28.11.17
20 Uhr c. t.
HS 1199, KG I

In Zusammenarbeit mit der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und dem Max Planck Institut für ausländisches und internationales Strafrecht

Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hans-Jörg Albrecht 
(Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg) 
Strafrecht und Strafe in den USA - amerikanischer Exzeptionalismus? 

  
Montag
04.12.17
20 Uhr c. t.
HS 1199, KG I
Ansgar Graw
(Berlin, langjähriger Washington-Korrespondent für „Die Welt/Die Welt am Sonntag“) 
Millionen hinter Gittern: Wird sich unter Donald Trump der Strafvollzug in den USA weiter verschärfen?

 

 

 

 

 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge