Kontakt Sekretariat
 
Alice Barbaric
 
Tel. 0761/203-2003
Fax 0761/203-2040

 

 

 

 

 

« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

           Podcast

Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Colloquium politicum Vortragsreihen Über Forschung, Lehre und Karrierewege – Zukunftsperspektiven der Universität Freiburg
Artikelaktionen

Über Forschung, Lehre und Karrierewege – Zukunftsperspektiven der Universität Freiburg

In Zusammenarbeit mit dem Rektorat

 

Die Universität Freiburg hat in den kommenden Jahren viel vor. Die Arbeit am nächsten Strategie- und Entwicklungsplan 2019-2023 beginnt, die damit eng verknüpfte Vorberei-tung der Wettbewerbe „Exzellenzstrategie“ und „Nachwuchsförderprogramm“ ist bereits in vollem Gange. Doch was sind die relevanten Themen und wie positionieren sich Uni-versitäten und Hochschulpolitik dazu? Woran wird konkret an der Universität Freiburg gearbeitet? 

Diesen und weiteren Fragen möchte das Colloquium politicum in Zusammenarbeit mit dem Rektorat in einer Vortrags- und Diskussionsreihe mit Referentinnen und Referenten aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft nachgehen: Über Forschung, Lehre und Karrier-ewege – Zukunftsperspektiven der Universität Freiburg. Studierende, Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität und alle weiteren Interessierte sind herzlich eingeladen, sich in den kommenden beiden Jahren im Rah-men von zwei bis drei geplanten Veranstaltungen pro Semester mit Themen wie dem Exzellenzwettbewerb, der Weiterentwicklung akademischer Karrierewege, der Bedeutung von Profilbildungen und neuen Konzepten für die Lehre aber auch standortspezifischen Themen wie dem European Campus und den Kooperationen der Universität vor Ort u.v.m. zu befassen und gemeinsam mit den Vortragenden kontrovers zu diskutieren.  

Die Auftaktveranstaltung fand am 28.04.17 statt (Wettbewerb um Exzellenz – Was soll das? Ein kritischer Diskussionsabend à la carte). Im zweiten Vortrag der Reihe referierte Prof. Dr. med. Andreas Barner (Vorsitzender des Universitätsrats, Universität Freiburg; Gesell-schafterausschuss von Boehringer Ingelheim) am 20.07.17 zum Thema „Ein Alumnus im Universitätsrat und im Stifterverband: Ein dreifacher Blick auf die Uni Freiburg.“ Beide Veranstaltungen wurden als Podcast aufgezeichnet und sind auf der Seite https://videoportal.uni-freiburg.de/category/zukunftsperspektiven-der-universitaet-freiburg/86 einsehbar. Im Wintersemester 2017/18 werden am 22. Januar im Rahmen einer Podiumsdiskussione aktuelle Karrierwegeperspektiven für Promovierende und Postdocs kontrovers diskutiert:

 

Für und Wider Wissenschaft – Karriereperspektiven für Promovierende und Postdocs? Erfahrungsberichte. Einschätzungen. Empfehlungen.

Podiumsdiskussion
 

Montag / 22.01.2018 / 19 Uhr s. t. – 20.30 Uhr

Haus zur Lieben Hand (Löwenstraße 16, 79098 Freiburg)
 

Karrieren in der Wissenschaft sind ein Traum: Das eigene wissenschaftliche Erkenntnisinteresse steht im Mittelpunkt der gut bezahlten beruflichen Arbeit, der Beitrag zum gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Fortschritt, der  Austausch mit Gleichgesinnten in der ganzen Welt, Lehre und Forschung, Vorträge und Publikationen versprechen Ansehen und – vielleicht sogar – Ruhm. Zudem machen hochschulpolitische Förderprogramme und Personalentwicklung im wissenschaftlichen Bereich den Weg zum Traumziel planbar und transparent.

Aber stimmt das so? Sind nicht auch Risiken und Belastungen mit einer Entscheidung für die Wissenschaft verbunden? Wie sind Kinder und Familienaufgaben mit einer wissenschaftlichen Karriere zu vereinbaren? Ist nicht eine Karriere im außeruniversitären Bereich möglicherweise viel attraktiver?

Sie sind herzlich eingeladen, nach einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Jule Specht (Inst. für Psychologie, HU Berlin und Sprecherin der Jungen Akademie) und Kurzstatements aus unterschiedlichen Perspektiven von Dr. Sabine Behrenbeck (Abteilungsleiterin Tertiäre Bildung, Wissenschaftsrat), Dr. Andreas Keller (Stellv. Vorsitzender der GEW und Leiter des Organisationsbereichs Hochschule und Forschung) und Dr. Jennifer Eßer (Stellv. Arbeitsgruppenleiterin „Vascular Remodelling“, Universitäts-Herzzentrum Freiburg und Mitglied von SciNet – Junior Scientists and Academics Network Freiburg) über diese und weitere Fragen mit den Podiumsgästen zu diskutieren. Die Diskussion wird moderiert von Dr. Arndt Michael (Programmkoordinator des Colloquium politicum).

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir ein zu einem kleinen Empfang im Haus „Zur Lieben Hand“.

 
Ablauf
 
Begrüßung und Einführung: Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Universität Freiburg
 

Impulsvortrag: Prof. Dr. Jule Specht (Institut für Psychologie, Humboldt Universität Berlin)

Podiumsdiskussion:
  • Dr. Sabine Behrenbeck (Abteilungsleiterin Tertiäre Bildung, Wissenschaftsrat)
  • Dr. Jennifer Eßer (AG Vascular Remodelling, Stellvertretende Arbeitsgruppenleiterin, Universitäts-Herzzentrum Freiburg, Mitglied von SciNet – Junior Scientists and Academics Network Freiburg)
  • Dr. Andreas Keller (Stellvertretender Vorsitzender Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft,  Leiter des Organisationsbereichs Hochschule und Forschung)
  • Prof. Dr. Jule Specht (Institut für Psychologie, Humboldt Universität Berlin)

     

 Moderation: Dr. Arndt Michael, ass. iur. (Colloquium politicum, Universität Freiburg)

 

Benutzerspezifische Werkzeuge