Kontakt Sekretariat
 
Alice Barbaric
 
Tel. 0761/203-2003
Fax 0761/203-2040

 

 

 

 

 

« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

           Podcast

Uni-Logo

Christuskantorei Freiburg

   
Christuskantorei Logo Die Christuskantorei Freiburg ist der Hauptchor der evangelischen Christuskirche in Freiburger Wiehre. Sie vereint ca. 70 Sängerinnen und Sänger.
Neben zwei oratorischen Werken pro Jahr gestaltet der Chor mehrmals mit Bach-Kantaten und anderen geistlichen Werken die Gottesdienste der Christuskirche. Das Repertoire der Christuskantorei ist sehr umfangreich: Wir musizieren gerne geistliche Werke aus der Barock- oder Romantikzeit, aber auch Pop- und Jazzmessen oder avantgardistische Werke aus der Gegenwart.
Reisen führten die Christuskantorei schon in verschiedene europäische Städte (2013, Besançon, 2010 St. Gallen, 2008 Erfurt/Thüringen, 2005 Padua, 2004 Hamburg/Lüneburg, 2003 Berlin, 2000 Paris, 1997 Bergamo). Die Leitung hat die Freiburger Bezirkskantorin Hae-Kyung Jung.


Unser aktuelles Projekt ist das Konzertprogramm am 21. und 22. November 2015, unter dem Titel „in aeternum“ mit folgenden Werken:

Hugo Distler: Totentanz
Johann Sebastian Bach:
BWV 106 „Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit“
BWV 131 „Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir“


Das nächste Projekt ist eine Tange Messe von einem argentinischen Komponisten Martin Palmeri und Chorsätze von Astor Piazzolla. Mit diesem Programm werden wir zwei Konzerte am 23. und 24. April 2016 in Freiburg und im Freiburger Umland veranstalten. Und ab 05.05. (Himmelfahrt) bis 08.05. fahren wir mit dem Programm nach Belgien. Die Vorbereitung dieses Projektes beginnt ab Januar 2016. Wenn Sie Chor-erfahren sind und Interesse haben, in der Christuskantorei mitzusingen, wenden Sie sich bitte an das Kantorat (Tel. 0761 - 70 789 321) und vereinbaren Sie einen Vorsingtermin.

Probenzeit:   mittwochs, 19.45 h bis 22.00 h
Probenort:   Gemeindesaal der Christuskirche, Maienstr. 2, 79102 Freiburg



   
   

 

Benutzerspezifische Werkzeuge