Sie sind hier: Startseite Studium generale Konturen der nächsten Gesellschaft

Konturen der nächsten Gesellschaft

 

Reihen_Sebastian Bender

 

Konturen der nächsten Gesellschaft

Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Studium generale und dem Theater Freiburg

In der Einleitung zu seinen „Studien zur nächsten Gesellschaft" sprach der Soziologe Dirk Baecker 2007 von den noch undeutlichen Konturen dieser nahen Zukunft. Gut zehn Jahre später haben jene Konturen entweder an Deutlichkeit gewonnen, oder es gilt, ihre fortdauernde Undeutlichkeit besser zu verstehen.
Der Wunsch nach einem besseren und tieferen Verständnis dessen, was in den Bereichen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz, durch zunehmende Ungleichheiten, durch Migrationsbewegungen und durch die Begleiterscheinungen des Klimawandels „auf uns zukommt", ist überall in der Gesellschaft zu spüren. Dass diese Phänomene die nähere Zukunft bestimmen werden, ist nicht mehr fraglich. Offen ist jedoch, was das für die Struktur und die Kultur der nächsten Gesellschaft bedeutet und mit welchen politischen und sozialen Folgen wir zu rechnen haben.

 

Donnerstag / 19.30 Uhr / alle Vorträge live-online

Anmeldung erforderlich unter

Sie erhalten nach eingegangener Anmeldung eine Einladung mit Link zum virtuellen Veranstaltungsraum.

 

ENTFÄLLT:

Donnerstag
22.10.20

ENTFÄLLT:

Prof. Dr. Ute Tellmann (Allgemeine Soziologie, Institut für Soziologie, Technische Universität Darmstadt)
Verschuldete Gesellschaften

Donnerstag
05.11.20
Prof. Dr. Stephan Lessenich (Soziale Entwicklungen und Strukturen, Institut für Soziologie, Ludwig-Maximilians-Universität München)
Die Politik mit der Vulnerabilität
Donnerstag
10.12.20
Dr. Elisabeth von Thadden (Redakteurin „Die Zeit“, Hamburg)
Die berührungslose Gesellschaft
Donnerstag
21.01.21

Prof. Dr. Philipp Staab (Soziologie der Zukunft der Arbeit, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin)
Digitaler Kapitalismus

Donnerstag
11.02.21

Prof. Dr. Stefan Mau (Makrosoziologie, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin)
Die Datafizierung der Gesellschaft