Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen von Kooperationspartnern …

Veranstaltungen von Kooperationspartnern in Universität und Stadt

Goethe-Gesellschaft Freiburg e. V.

In Zusammenarbeit mit dem Studium generale und dem Deutschen Seminar

 

 

Freitag
09.11.18
18.15 Uhr
HS 1015

Prof. Dr. W. Daniel Wilson (Royal Holloway College, University of London)
Ausschluss oder Auflösung?
Die Goethe-Gesellschaft und ihre jüdischen Mitglieder nach dem Novemberpogrom 1938
Mittwoch
14.11.18
19.30 Uhr
Haus zur Lieben Hand, Löwenstr. 16

„Wir geh'n auf thauumperltem Pfad, / Durch schlankes Gras, durch duftges Moos...“
Ein romantischer Waldspaziergang mit Robert Schumann.
Lieder aus Opus 39 und die „Waldszenen“, Opus 82 für Klavier. Mit Hans-Jörg Mammel (Gesang), Angela Herlyn (Klavier) und Barbara Kiem (Konzeption und Moderation)
Eintritt € 15 | ermäßigt (Schüler/innen und Studierende) € 10
Auszeichnungsmitglieder mit Begleitperson frei

Sonntag
02.12.18
11.00 Uhr
Archäologische Sammlung der Universität

In Zusammenarbeit mit der Dante Alighieri-Gesellschaft Freiburg i. Br. e.V.

„Es ist ein sakerments Kerl“ – Das Cäsar-Bild des jungen Goethe
Matinee, moderiert von Prof. Dr. Volker Michael Strocka und Dr. Christoph Michel (beide Freiburg)
(Auch zur Vorbereitung auf den Vortrag am 04.12.)
Herderbau, Tennenbacher Straße 4, Zugang über Habsburgerstr. 114/116

Dienstag
04.12.18
20.15 Uhr
HS 1015 


In Zusammenarbeit mit der Dante Alighieri-Gesellschaft Freiburg i. Br. e.V.

Dr. Christoph Michel (Freiburg)
Goethes Schrift „Julius Cäsars Triumphzug gemalt von Mantegna“ (1823). Eine Revision
Vortrag mit Lichtbildern und mit Rezitationen von Sabine Scharberth.

Freitag
18.01.19
18.15 Uhr
HS 1015
Prof. Dr. Jochen Golz (Präsident der Goethe-Gesellschaft in Weimar e.V.)
„Einschüchterung durch die Klassizität“?
Goethe und Brecht

Freitag
01.02.19
18.15 Uhr
HS 1015

Dr. Gesa von Essen (Deutsches Seminar, Universität Freiburg)
Margarete alias Gretchen. Goethes Figur im Wechselspiel der Künste

 

 

 

Alpine Räume und Landschaften

Naturforschende Gesellschaft zu Freiburg im Breisgau

Freitag / 17.15 Uhr / Hörsaal 1010, Kollegiengebäude I
 

Freitag
19.10.18

Dr. Bernd-Jürgen Seitz (Kenzingen)
Georgien – Vielfalt zwischen Steppe und Kaukasus

Freitag
09.11.18   
 
Gundo Klebsattel (Dipl.-Ing., Ebringen)
Oman – Wunderland der Geologie. Exkursionsimpressionen

Freitag
23.11.18

Dr. Marc Krecher (Freiburg)
Die Entstehung des alpidischen Gebirges

Freitag
07.12.18

Martin Keiser (Regionalforstingenieur, Zuoz)
Integrales Naturgefahrenmanagement in den Alpen – Das Beispiel Val Bondasca

Freitag
18.01.19

Orkan Akpinar (M.Sc., Laufenburg)
Status und Zukunft der alpinen Wasserkraft

Freitag
08.02.19
HS 1098
Prof. Dr. Dominik Siegrist (Rapperswil)
Aktuelle Herausforderungen eines nachhaltigen und naturnahen Tourismus in den Alpen

 

 

Psychosomatisches Dienstagskolloquium „Seele-Körper-Geist"

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Interdisziplinäres Kolloquium für Mitglieder und Hörer aller Fakultäten sowie interessierte Gäste im Wintersemester 2018/19. Alle Veranstaltungen sind für Ärzte und Psychologen mit Fortbildungspunkten zertifiziert.

Programmgestaltung: Prof. Dr. C. Lahmann, Prof. Dr. C.E. Scheidt
Kontakt: psm.dsgvo-diekoll@uniklinik-freiburg.de

Dienstag / 18.30 Uhr / Audimax

 

Dienstag
06.11.18
Prof. Dr. phil. Rosmarie Barwinski (Winterthur)
Ressourcen und Probleme in der psychotherapeutischen Behandlung von Trauma-Erfahrungen

Dienstag
13.11.18


Prof. Dr. phil. Stefan Schmidt (Uniklinik Freiburg)
Nur eine Tablette? – Medizinische Rituale und systemisches Denken
Antrittsvorlesung für die Stiftungsprofessur Systemische Familientherapie

Dienstag
20.11.18

Prof. Dr. med. Ludger Tebartz van Elst (Uniklinik Freiburg)
Autismus und ADHS.
Zwischen Normvariante, Persönlichkeitsstörung und neuropsychiatrischer Krankheit

Dienstag
27.11.18 

Winfried Kretschmann (Ministerpräsident Baden-Württemberg)
Freiburger Horizonte
Öffentliche Veranstaltung des Freiburg Institute for Advanced Studies

Dienstag
04.12.18

Prof. Dr. med. Matthias Michal (Uniklinik Mainz)
Das entfremdete Selbst:
Depersonalisation und Derealisation

Dienstag
11.12.18

Dr. phil. Lisa Schäfer-Fauth (Uniklinik Freiburg)
Gesicht und Identität.
Eingriffe der plastischen Chirurgie aus der Perspektive von Patientinnen und Patienten
Dienstag
08.01.19

Prof. Dr. phil. Richard Weihe (Verscio, Schweiz), Wilson Raúl Vargas Torres (Berlin/Tromsø)
Sind wir alle Clowns?
Lecture-Performance

Dienstag
15.01.19

Prof. Dr. med. M.A. Giovanni Maio (Universität Freiburg)
Das echte Gespräch als Grundlage allen Heilens

Dienstag
22.01.19

Dr. Felix Hasler (HU Berlin)
Neuromythologie.
Eine kritische Sicht auf Erklärungsmodelle der Hirnforschung
Dienstag
29.01.19

Dr. phil. Sophinette Becker (Frankfurt am Main)
Geschlecht und sexuelle Orientierung in Auflösung –
Was bleibt?

Dienstag
05.02.19

Prof. Dr. med. Claas Lahmann (Uniklinik Freiburg)
Der große Schwindel.
Zur Psychosomatik des Gleichgewichts

 

 

Aka Filmclub proudly presents

 

Highlights aus dem Kinoprogramm im Wintersemester 2018/2019

 

Di, 16.10.

Lady Bird (OmU)

Mi, 17.10.

Transit (Dt. OV)

Mi, 24.10.

Blade Runner 2049 (OmU)

Do, 25.10.

The Death of Stalin (OmU)

Di, 30.10.

Dogtooth (OmU)

Do, 08.11.

3 Tage in Quiberon (Dt. OV)

Do, 15.11.

Logan Lucky (OmU)

Di, 04.12.

Die letzten Glühwürmchen (OmU)

Di, 11.12.

Die Verlegerin (OmU)

Di, 18.12.

Mord im Orient-Express (OmU)

Mi, 19.12.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (DF)

Mi, 09.01.

In den Gängen (Dt. OV)

Do, 10.01.

Die Passion der Jungfrau von Orléans stumm

Do, 17.01.

The Virgin Suicides + Die Verführten (OmU)

Do, 24.01.

ES (OmU)

Do, 31.01.

Der seidene Faden (OmU)

Di, 05.02.

Lux – Krieger des Lichts (Dt. OV)

 

Änderungen vorbehalten. Für das vollständige und aktuelle Programm bitte unsere Homepage beachten.

Wo? Im Hörsaal 2006 im KG II (direkt gegenüber dem Audimax)
Wann? Immer um 20.00 Uhr (Abweichungen sind online gekennzeichnet)
Wieviel? 1,50 € Eintritt (und einmalig 3,00 € für den aka-Semesterausweis)
Und sonst so? Wir bieten Snacks und Getränke an, aber Ihr dürft Euch auch gerne eigene Verpflegung mitbringen.
Lust mitzumachen? Sprich uns einfach vor den Filmen an oder komm gerne zu einer unserer Vollversammlungen (jeweils am ersten Montag im Monat)!
Weitere Infos? www.aka-filmclub.de oder auf unserer Facebookseite.

 

 

„Rassismus in der Vormoderne?“

Ringvorlesung des Mittelalterzentrums der Universität Freiburg

Es ist eine weit verbreitete Annahme, dass es Rassismus erst seit dem 18. und 19. Jahrhundert in Verbindung mit „wissenschaftlichen“ systematischen Begründungen menschlicher Vielfalt gab. Jedoch zu glauben, das Mittelalter sei durch seinen Universalismus gegen rassistische Ideologien quasi immunisiert gewesen, führt in die Irre. Die Frage, ob es Rassismus vor der Moderne gegeben hat, ist eng damit verknüpft, wie man diesen schwierigen Begriff überhaupt fassen kann. Dabei kann es nicht darum gehen, alle Formen von fremdenfeindlicher oder religiöser Diskriminierung und Gewalt mit dem Label Rassismus zu versehen. Weiterführend könnte es aber sein, auf solche Ab- und Ausgrenzungslogiken zu achten, die rechtfertigen sollen, Individuen aufgrund einer zugewiesenen Gruppenzugehörigkeit mit unveränderlichen, quasi „natürlichen“ Eigenschaften zu versehen und so ab- oder aufzuwerten. Die Ringvorlesung ist Teil des Interdisziplinären Masterstudiengangs „Mittelalter- und Renaissancestudien“. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Mittwoch / 18.15 Uhr / HS 1199

Mittwoch

24.10.18

Prof. Dr. Veronika Lipphardt (Science and Technology Studies, University College, Freiburg)

Die Erforschung menschlicher Vielfalt – eine permanente Herausforderung für die Lebenswissenschaften

Mittwoch

07.11.18

Dr. Julia Gebke (Geschichte, Universität Wien)

Unrein qua Geburt? Der neuchristliche Körper im Spanien der Frühen Neuzeit

Mittwoch

05.12.18

Prof. Dr. Cordelia Heß (Geschichte, Universität Greifswald)

Ritualmord rational. Die Langlebigkeit mittelalterlicher religiöser Ressentiments

Mittwoch

19.12.18

Prof. Dr. Catherine König-Pralong (Philosophie, Universität Freiburg)

Rassentheorien in der Philosophiegeschichte um 1800: Die „arabische“ Kultur des Mittelalters

Mittwoch

09.01.19

Prof. Dr. Sebastian Brather (Archäologie, Universität Freiburg)

Frühmittelalterliche Schädel und Rassen? (Fehl-) Interpretationen des 20. Jahrhunderts

Mittwoch

23.01.19

Prof. Dr. Martina Backes (Germanistik, Universität Freiburg)

Nackte Tatsachen? Zur Bedeutung der Hautfarbe in Text und Bild

Mittwoch

06.02.19

JunProf. Dr. Juliane Schiel (Geschichte, Universität Wien)

Sklaverei. Begründungen persönlicher Unfreiheit vor und nach der Entdeckung der „Neuen Welt“

 

 

 

 

 

 

Krieg und Frieden in historischer Perspektive. Eine Ringvorlesung des akademischen Mittelbaus

 

In diesem Jahr jährt sich der Anfang des Dreißigjährigen Kriegs sowie das Ende des Ersten Weltkrieg. Die Ringvorlesung „Krieg und Frieden in historischer Perspektive“ widmet sich epochenübergreifend zentralen Fragen der geschichtswissenschaftlichen Forschung nach den Ursachen bewaffneter Konflikte, der Prägekraft von Kriegen auf Gesellschaften, Wirtschaft oder politische Kultur, der Dynamik von Gewalt und beschrittenen (Um-)Wegen in den Frieden. Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen des Seminars für Alte Geschichte, der Islamwissenschaften und des Historischen Seminars diskutieren diese Fragen anhand von Fallbeispielen und Einzelstudien aus der eigenen Forschung. Die Vorlesung richtet sich an alle Studierenden, Interessierte und die städtische Öffentlichkeit.

Montag / 18.15 Uhr / HS 3042

Montag
22.10.18
19.30 Uhr Aula

Isabelle Deflers
„Der ungerechteste Frieden ist besser als der gerechteste Krieg.“ Historische Perspektiven auf Krieg und Frieden
Vortrag zur feierlichen Eröffnung des Studienjahres 2018/19

Montag
29.10.18

Peter Kaiser
Der Aufbau des Kommunismus als permanente Schlacht: Die Sowjetunion 1920‒30er Jahre

Montag
05.11.18

Marco Tomaszewski
Zwischen Freiheitskampf und Neutralität. Krieg und Frieden in Geschichtsbildern von der Alten Eidgenossenschaft

Montag
12.11.18

Stefan Krieb
Kriegerischer Furor und ritterliche Großmut. Grenzen der Gewalt und ihre Überschreitung in Kriegen und Fehden des Hoch- und Spätmittelalters

Montag
19.11.18

Martin Faber
Frühneuzeitliche Ritter. Die Legitimation des polnischen Adels durch seine militärische Rolle

Montag
26.11.18

Arvid Schors
Werwolf und Alpenfestung? Die amerikanische Besetzung Deutschlands und Österreichs, 1944‒45

Montag
03.12.18

Marie Muschalek
Kolonialer Alltag nach dem Genozid: Polizeigewalt in Deutsch-Südwestafrika, 1907-1915

Montag
10.12.18

Martin Bemmann
Den Frieden organisieren: Der Völkerbund und die kollektive Sicherung des Weltfriedens

Montag
17.12.18

Theo Jung
Rache als politisches Prinzip: Der französische Revanchismus (1871‒1914)

Montag
07.01.19

Katharina Wojciech
Rom und seine gotischen Könige ‒ eine Liebe ohne Happy End

Montag
14.01.19

Olmo Gölz
Der Iran-Irak-Krieg: Von Gewinnern eines Krieges, der nur Verlierer kannte

Montag
21.01.19

Laury Sarti
Frühmittelalterliche Militarisierung. Militär und Gesellschaft im europäischen Vergleich (500–900)

Montag
28.01.19

Friedemann Pestel
Kulturelle Mobilisierung und Globalisierungsschub im Musikbetrieb: Orchestertourneen im und nach dem Ersten Weltkrieg

Montag
04.02.19

Arndt Schreiber
Der Dreißigjährige Krieg in den Tagebüchern des Fürsten Christian II. von Anhalt-Bernburg

 

 

 

Wege zur Erforschung des Gehirns

Bernstein Center Freiburg


Auch in diesem Wintersemester 2018/2019 laden das Bernstein Center Freiburg und die Fakultät für Biologie wieder zur Ringvorlesung zu vielen spannenden Fragen, kreativen Ansätzen und praxisbezogenen Methoden rund um das Thema Neurowissenschaften ein.

Auf welchen neurowissenschaftlichen Grundlagen basieren Lernvorgänge? Welches Potenzial steckt in der Diagnose mittels bildgebender Verfahren? Was läuft im Gehirn bei einer Bewegung ab? Und wie ist das beim Hören oder Sehen? Welchen Einfluss hat das Musizieren auf die Hirnaktivität? Oder wie steuert das Gehirn unser Verhalten? Dies sind nur einige der Themen, über die hiesige und geladene Forscher*innen anschaulich und verständlich berichten werden.

Die etwa 40-minütigen Vorträge richten sich an ein breites Publikum mit einem allgemeinen Interesse an aktueller Hirnforschung. Im Anschluss ist Raum für Diskussionen und Rückfragen an die Redner. Der Eintritt ist frei.

Montag / 19 Uhr / Großer Hörsaal Biologie, Schänzlestraße 1

Montag
22.10.18

Jun. Prof. Joschka Bödecker (Universität Freiburg)
Verstärktes Lernen – Wie echte und künstliche Gehirne lernen, optimale Entscheidungen zu treffen

Montag
29.10.18

Dr. Nicole Rosskothen (Universitätsklinikum Freiburg)
Hören trotz Taubheit – Wie Hörprothesen unser Gehirn beeinflussen

Montag
05.11.18

Prof. Dr. Thomas Schläpfer (Universität Freiburg)
Wenn keine Therapie mehr hilft – Elektrische Impulse gegen Depressionen

Montag
12.11.18

Prof. Dr. Abigail Morrison (Forschungszentrum Jülich)
Ein simuliertes Gehirn in einem simulierten Körper

Montag
19.11.18

Prof. Dr. med. Eckhart Altenmüller (Hochschule für Musik Theater und Medien Hannover)
Musizieren als Modell für die Anpassungsfähigkeit (Plastizität) des menschlichen Gehirns

Montag
26.11.18

Dr. Bernd Feige (Universitätsklinikum Freiburg)
Schlaf, Schlafqualität und Schlafwahrnehmung

Montag
03.12.18

Prof. Dr. John-Dylan Haynes (Bernstein Center for Computational Neuroscience, Berlin)
Was verraten uns die Neurowissenschaften wirklich über den freien Willen?

Montag
10.12.18

Prof. Dr. Giovanni Galizia (Universität Konstanz)
Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose – aber wie kommt ihr Duft ins Gehirn? Antworten aus der Forschung an Insektengehirnen

Montag
17.12.18

Prof. Dr. Johann Bollmann (Universität Freiburg)
Vom Sehen zum Handeln: wie das Gehirn Verhalten steuert

Montag
07.01.18

Prof. Dr. Onur Güntürkün (Universität Bochum)
Die Evolution ds Denkens

Montag
14.01.18

Prof. Dr. Siegrid Löwel (Universität Göttingen)
Wie halte ich mein Gehirn jung? Neue Erkenntnisse aus tierexperimenteller Forschung

Montag
21.01.18

Prof. Dr. Dr. Friedemann Pulvermüller (Freie Universität Berlin)
Was ist denn so besonders am Menschen? Von der Hirnstruktur zum Modell zur Kognition

Montag
28.01.18

Prof. Dr. Wolf Singer (Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt)
Hirnforschung an den Grenzen der Vorstellungskraft

Montag
04.02.18

Dr. Jens Kremkow (Charité-Universitätsmedizin, Berlin)
Licht und Dunkelheit – Wie das Gehirn die Welt sieht



 

Samstags-Forum Regio Freiburg Reihe 27

ECOtrinova e.V. mit Klimabündnis Freiburg, Studierendenrat der Universität u.a.
Gefördert von Agenda 21 Büro Freiburg und ECO-Stiftung

 

Wie wollen wir leben?
Klimaschutz-Energiewende-Wohnen/Bauen-Nachhaltigkeit

 

Eintritt frei, Vorträge anmeldefrei. Zu anschließenden Führungen Anmeldung an ecotrinova@web.de.
Schirmherrin: Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik, Freiburg
Leitung: Dr. Georg Löser; www.ecotrinova.de

 

Samstag / 10.15 Uhr / Universität, Kollegiengebäude I

 

Samstag
20.10.18
HS 1098

Bodo Kaiser, Imago-Film BK, Freiburg, und Georg Löser, RegioBündnis pro Landwirtschaft, Natur & ökosozial Wohnen
Im Abseits von GREEN CITY. Die Bauern vom Dietenbach und das Wohnen. Dokufilm 45 min, mit Filmgespräch

Die Vertrauensleute; SprecherInnen des RegioBündnis
Bürgerbegehren und Bürgerentscheid zum geplanten Neubaustadtteil Dietenbach. Warum, Wie, Alternativen

Samstag
27.10.18
HS 1015

Andreas Markowsky, Geschäftsführer Ökostrom Freiburg, und weitere Vortragende aus Wirtschaft, Behörden, Vereinigungen

Windkraft-Forum Regio Freiburg 2018. Kurzvorträge

Samstag
10.11.18
HS 1199

Martin Ufheil, Dipl.-Ing., Solares Bauen GmbH, Freiburg
Stromerzeuger-BHKW-Forum Regio Freiburg
Blockheizkraftwerke für Wohngebäude und Gewerbe

Samstag
17.11.18
KoKi

Greenmotions e.V., Mitträger: Samstags-Forum Regio Freiburg
Internationales Greenmotions-Filmfestival 2018. Lösungsorientierte neue Filme.
Ort: Kommunales Kino Freiburg

Samstag
24.11.18
HS 1015

Ingo Falk, Energieeffizienz Falk, Dieter Seifried, Öquadrat (angefr.), und weitere Vortragende aus Wirtschaft, Behörden, Vereinigungen
Stromspar-Gipfel 2018 Regio Freiburg. Kurzvorträge

Samstag
01.12.18
HS 1015

Dr. Georg Löser, ECOtrinova e.V., und weitere Vortragende
Stadtentwicklungs-SLAM: Bauen-Wohnen in Freiburg und Region ohne Bauen auf der „grünen Wiese“

Samstag
08.12.18
HS 1098

Dr. Andreas Hinsch, Fraunhofer-ISE, Freiburg (angefr.)
Neue Photovoltaiktechnologien für Gebäude: Farbstoff-PV, Flüssig-PV, Perowskit-PV, gebäudeintegrierte PV