Kontakt Sekretariat
 
Alice Barbaric
 
Tel. 0761/203-2003
Fax 0761/203-2040

 

 

 

 

 

« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

           Podcast

Uni-Logo

Tallis-Ensemble Freiburg

Leitung: Michael Hartenberg

Wir sind ein kleiner Kammerchor mit ca. 15 - 20 SängerInnen (altersgemischt) und widmen uns hauptsächlich der weltlichen und geistlichen Vokalmusik der Renaissance und des Frühbarock. Geübte Stimmen mit Chorerfahrung sind herzlich eingeladen mit uns zu singen. Bereitschaft zum regelmäßigen Probenbesuch setzen wir voraus. Unsere Konzerte werden voraussichtlich am 24./25. September 2016 stattfinden. Im Sommersemester werden wir uns den „Prophetiae Sibyllarum“ widmen.
Die 12 „Sibyllinischen Gesänge“ von Orlando di Lasso zählen zu den rätselhaftesten
Chorwerken der Renaissance. Ihre hochkomplexe Struktur mit zahlreichen chromatischen Wendungen dient nicht so sehr dem dramatischen Ausdruckswillen wie vergleichbare italienische Werke, etwa von Marenzio, Gesualdo, Monteverdi etc. So vermittelt Lasso in seinen Gesängen vielmehr den Eindruck von exotischer Fremdheit, die aber gleichzeitig seltsam natürlich wirkt. Nach neuesten Forschungen wurde der Komponist zu seiner Komposition von Aufzeichnungen der antiken Gesänge von griechischen Priesterinnen inspiriert, die er in der Vatikanischen Bibliothek kennengelernt hatte. So sind in den „Prophetiae Sibyllarum“ möglicherweise viel ältere Melodien überliefert, die Lasso in kongenialer Weise im vierstimmigen Satz gefasst und ganz eigenständig gestaltet hat.
Das Tallis-Ensemble widmet seine nächsten Konzerte diesem rätselhaften Werkzyklus, ergänzt durch die Lesung von R.M.Rilkes „Duineser Elegien“, welche in ihrer unmittelbaren komplexen Dichte die fast 400 Jahre älteren Chorwerke auf verblüffende Weise ergänzen.
 

Benutzerspezifische Werkzeuge